Termin

16.03.2017
10:00 bis 16:15 Uhr

Veranstaltungsort

BDE e.V.
Behrenstraße 29
10117 Berlin




Referenten

RA Dr. Dominik R. Lück
Köhler & Klett Rechtsanwälte

Teilnahmegebühr

Frühbucherpreise bis 24.02.2017
285 € für Mitglieder des BDE/VBS
335 € für Nichtmitglieder

Reguläre Preise ab 25.02.2017
315 € für Mitglieder des BDE/VBS
385 € für Nichtmitglieder

Im Frühjahr 2016 ist das neue Vergaberecht in Kraft getreten, mit erheblichen Auswirkungen auf Ausschreibungen und Vergaben aus dem Entsorgungsbereich.

So wurde beispielsweise die interkommunale Zusammenarbeit erstmals gesetzlich geregelt, die Änderung und Kündigung von Aufträgen und die Selbstreinigung von Bietern. Neu gefasst wurden auch die Eignungskriterien und Ausschlussgründe, die e-Vergabe eingeführt. 

Wie haben sich diese neuen Regelungen im ersten Jahr der Praxis bewährt. Wo kristallisieren sich Problemfelder heraus, welche Handlungsempfehlungen gibt es.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, um diese und weitere Fragen mit Ihnen zu klären und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung!

Programm

10:00   Begrüßung und Einleitung

10:15   Darstellung der Änderungen durch Vergaberechtsreform und eVergabe

•    Anwendungsbereich, Rechtsquellen und Ausnahmen
•    Rechtliche Besonderheiten im Ablauf der eVergabe

11:30  Kaffeepause

11:45   Auswirkungen des neuen Vergaberechts in der Recycling- und Entsorgungswirtschaft

•    Vorbereitung und Durchführung des Vergabeverfahrens

13:15   Mittagspause

14:00   Praktische Erfahrungen mit dem neuen Vergaberecht

15:00   Kaffeepause

15:15   Aktuelle Rechtsprechung zum neuen Vergaberecht und
                aktuelle Probleme aus der Entsorgungswirtschaft

16:00  Fragen, Antworten & Abschlussdiskussion

16:15   Ende der Veranstaltung