Seminar

Gefahrstoffbeauftragter
Erwerb der Fachkunden gemäß Gefahrstoffverordnung

Termin
18. - 19.10.2017
10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Referent
Bernd Müller
Dipl.- Ing. für technischen Umweltschutz

Veranstaltungsort
Hotel Krauthof
Beihingerstr. 27
71642 Ludwigsburg
Teilnahmegebühr
Frühbucherpreise bis 27.09.2017
445 € für Mitglieder des BDE/VBS
550 € für Nichtmitglieder
weitere Termine
in Planung


Regulärer Preis ab 28.09.2017
485 € für Mitglieder des BDE/VBS
590 € für Nichtmitglieder


Mit dem Inkrafttreten der novellierten Gefahrstoffverordnung am 1. Juni 2015 wurde das europäische Gemeinschaftsrecht, insbesondere die Vorgaben durch REACh und CLP-Verordnung, umgesetzt. Die Eigenverantwortung des Firmeninhabers bzw. des Geschäftsführers wurde deutlich verschärft.

Der Firmeninhaber ist verpflichtet, die mit der Arbeit verbundene Gefährdung zu erfassen und zu beurteilen. Diese Gefährdungsbeurteilung muss von einer fachkundigen Person vorgenommen werden. Hierfür kann vom Unternehmen eine fachkundige Person als Gefahrstoffbeauftragter ernannt werden.

Der Gefahrstoffbeauftragte berät die Geschäftsführung, die Fachabteilungen sowie die Mitarbeiter in allen Fragen, die für den Umgang mit Gefahrstoffen bedeutsam sind. Dies betrifft auch die Zusammenarbeit mit anderen Firmen.

Er sollte eine enge Kooperation mit der Sicherheitsfachkraft bzw. dem Sicherheitsbeauftragten sowie den Umweltschutzbeauftragten pflegen und kann als Schnittstelle zu den Behörden und dem Versicherer fungieren.

Für die Funktion als Gefahrstoffbeauftragte/r werden umfangreiche Fachkenntnisse benötigt, etwa zur Beurteilung, ob ein Stoff ein Gefahrstoff ist, zu Art und Menge der verwendeten Gefahrstoffe, zu den Anforderungen an die Lagerung und Aufbewahrung oder zu Maßnahmen des Arbeitsschutzes. Zum Erwerb dieser notwendigen Fachkenntnisse eignet sich der vorliegende Lehrgang.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung!

Programm

Tag 1


10:00   Begrüßung und Einführung
10:10   Die Gefahrstoffverordnung

Was sind Gefahrstoffe? Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Zubereitungen Ermittlungs- und Beurteilungspflichten nach Gefahrstoffverordnung Schutzpflichten / Informationsbeschaffung §§ 7 bis 12
Anwendbarkeit des Gefahrstoffrechts auf Abfälle

11:30   Kaffeepause
11:45   Funktion und Aufgaben des/r Gefahrstoffbeauftragten

Gefahrstoffinformation, Gefährdungsbeurteilung, Schutzmaßnahmen, organisatorische Maßnahmen

Übung: Einstufung und Beurteilung eines Gefahrstoffs anhand einer Analyse

13:15   Mittagspause
14:00   Einordnung der GefahrstoffV

TRGS, Rangfolge der Schutzmaßnahmen, Grenzwerte laut GefStoffV
Europäische und nationale Rechtsvorschriften
Die wichtigsten Änderungen durch das Inkrafttreten der CLP- Verordnung

15:45   Kaffeepause
16:00   Gefahrstoff, Gefahrgut, gefährlicher Abfall
             - Unterscheidung und jeweilige Regelwerke zur Einordnung
17:15   Ende des ersten Veranstaltungstages

Tag 2


09:00   Vorgehen bei der Beurteilung unbekannter Stoffe, Zubereitungen und Abfälle
10:00   Übertragungen von Gefahrenbezeichnungen des Gefahrstoffrechts
                  in Gefahrgutklassen
10:30   Kaffeepause
10:45   Umgang mit Gefahrstoffen

Regelungen zur Lagerung von Gefahrstoffen
Immissionsschutzrechtlich relevante Stoffe
Wassergefährdende Stoffe
Anlagensicherheit, Explosionsschutz

12:15   Mittagspause
13:00   Ordnungswidrigkeiten und Straftatbestände
13:45   Übung: Erstellen einer Betriebsanweisung aus den Informationen des
                 Sicherheitsdatenblattes und Unterweisung der Mitarbeiter
14:30   Kaffeepause
14:45   Zusammenfassung: Gefahrstoffmanagement in der betrieblichen Praxis
16:15   Ende der Veranstaltung