Am 01.01.2019 ist das neue VerpackG - Verpackungsgesetz in Kraft getreten und hat die bis dahin geltende Verpackungsverordnung ersetzt. Das Gesetz bringt zahlreiche Neuregelungen für die Hersteller und Vertreiber von systembeteiligungspflichtigen Verpackungen, aber auch für Duale Systeme und Entsorger mit sich.

Das Seminar stellt die Neuregelungen vor: Die neu definierten Verpackungsarten, der Begriff der systembeteiligungspflichtigen Verpackungen, die hoheitlichen und nicht hoheitlichen Aufgaben der neuen Zentralen Stelle, die Registrierungspflichten und deren Adressaten, die Inverkehrbringverbote für nicht registrierte Verpackungen, die ökologische Gestaltung der Beteiligungsentgelte der Dualen Systeme, die neuen Verwertungsquoten sowie die einseitigen Einflussnahmemöglichkeiten der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger auf die Systemausgestaltung.

Dr. Markus W. Pauly ist promovierter Jurist und hat 2015 die Kanzlei PAULY ● Rechtsanwälte in Köln gegründet. Seine anwaltlichen Schwerpunkte liegen seit über 25 Jahren im Bereich Umweltrecht, insbesondere im Abfall- und Immissionsschutzrecht. Dr. Pauly berät Hersteller und Vertreiber von Verpackungen, Duale Systeme und Entsorger.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung!

neue VerpackG - Verpackungsgesetz
Terminneue VerpackG - Verpackungsgesetz

DatumUhrzeitOrtBDE/VBS
Mitglieder
Nicht-
Mitglieder
03.07.2019 10:00 - 17:15 Köln 235 € 285 €

neue VerpackG - VerpackungsgesetzVeranstaltungsprogrammneue VerpackG - Verpackungsgesetz

Hintergrund des neuen VerpackG - Verpackungsgesetzes

Die Entwicklung des Verpackungsrechts.
Das Scheitern des Wertstoffgesetzes.
Wesentliche Inhalte der Novelle.

Neue Begriffe

Neudefinition der Verpackungsarten und systembeteiligungspflichtige Verpackungen.

Neue Pflichten

Registrierung und Datenmeldung, keine Drittbeauftragung bei Registrierung und Datenmeldung, Errichtung Zentrale Stelle Verpackungsregister.

Aufgaben der zentralen Stelle Verpackungsregister

Hoheitliche und nicht-hoheitliche Aufgaben.

Ökologische Gestaltung der Beteiligungsentgelte

Vorgaben der zentralen Stelle, Verbindlichkeit und Einheitliche Regelung

Anhebung der Verwertungsquoten

Systemgenehmigung, Abstimmungsvereinbarung

• Einseitige Rahmenvorgaben
• Genehmigungsvoraussetzungen
• Abstimmungsvereinbarung
• Einheitliche Wertstoffsammlung

Sonstige Änderungen

Pfandpflichten und Kennzeichnungspflichten.

Fragen und Antworten

neue VerpackG - VerpackungsgesetzOrganisatorisches zur Veranstaltungneue VerpackG - Verpackungsgesetz

  • Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Benachrichtigung an die angegebene Kontakt-Email-Adresse.

  • Bitte buchen Sie Ihre Reise oder Hotel erst, wenn Sie von uns die verbindliche Anmeldebestätigung mit allen organisatorischen Details erhalten haben.

  • Sollten sich organisatorische Änderungen ergeben, teilen wir Ihnen diese unverzüglich an die angegebene Kontakt-Email-Adresse mit.

  • Den Teilnehmern werden alle Folien digital zur Verfügung gestellt.

  • Im Teilnahmebeitrag enthalten ist das Mittagessen sowie Getränke und Verpflegung während der Veranstaltung.

  • Für alle weiteren Fragen rund um die Veranstaltung zum neuen VerpackG als stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung!

  • Weitere Seminare, Tagungen und Lehrgänge unseres Verbandes zu über 50 Themen der Recycling- und Entsorgungswirtschaft finden Sie hier.