Unsere Informationsveranstaltung befasst sich mit der neuen Verordnung durch (POP-Abfall-ÜberwV) gemäß derer die Entsorgung HBCD-haltiger Dämmstoffe (POP-Abfälle) künftig wieder in für nicht gefährliche Abfälle geeigneten Vorbehandlungs- und Verbrennungsanlagen durchgeführt werden darf.

Der nunmehr dauerhaft als nicht gefährlicher Abfall eingestufte Stoffstrom unterliegt auf der Baustelle dem Getrenntsammlungsgebot und ebenso dem Vermischungsverbot. In der Entsorgungskette ist das abfallrechtliche Nachweiswesen anzuwenden. Vor allem für Beförderer von kleineren Mengen dürfte damit künftig neu der Nachweis analog eANV für nicht gefährliche Abfälle zu vollziehen sein.

Im Rahmen unserer Veranstaltung stellen Vertreter des Bundesumweltministeriums (BMUB), verschiedener zentraler Länderstellen, sowie Verbandsvertreter und betroffene Entsorger die Neuerungen vor und diskutieren deren konkrete Umsetzung in der Praxis. Sie haben ausreichend Möglichkeit, sich mit den Referenten und anderen Teilnehmern auszutauschen und eigene Fragestellungen zu diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung!

entsorgung hbcd  2017
Terminhbcd entsorgung 2017

DatumUhrzeitOrtBDE/VBS
Mitglieder
Nicht-
Mitglieder
12.09.2017 10:30 - 15:00 Bonn 185 € 235 €

dämmstoffe hbcd entsorgung
Referentenhbcd entsorgung 2017

Dr. Georg Surkau,
Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz, Bau & Reaktorsicherheit

Sandra Giern,
BDE e.V.

Thomas Fremmer,
EGN Entsorgungsgesellschaft
Niederrhein mbH

Dr. Rainer Meffert,
SAM Sonderabfall-Management-Gesellschaft
Rheinland-Pfalz mbH

Tobias Backhaus,
Zentralverband
Deutsches Dachdeckerhandwerk

Mats Klauer,
SUEZ West GmbH
Ochtendung

HBCD EntsorgungProgrammHBCD Entsorgung

Begrüßung und Einführung

Sandra Giern,
BDE e.V.

Anforderungen an die Entsorgungsbranche

Zielsetzung des BMUB mit der neuen Verordnung.

Dr. Georg Surkau,
Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz, Bau & Reaktorsicherheit

Detailfragen des Vollzugs

...aus Sicht des Landes Rheinland-Pfalz.

Dr. Rainer Meffert,
SAM Sonderabfall-Management-Gesellschaft
Rheinland-Pfalz mbH

Detailfragen zum Vollzug aus Sicht des Handwerks in NRW

Tobias Backhaus, (angefragt)
Zentralverband Deutsches Dachdeckerhandwerk

Sicht aus der Entsorgungspraxis

Erfahrungen in der Aufbereitung von
Baumischabfällen & Neugenehmigungsverfahren.

Mats Klauer,
SUEZ West GmbH Ochtendung

Umgang mit den Materialien
im Abfallnachweisverfahren (eANV)

Thomas Fremmer,
EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein mbH

Gemeinsame Diskussion und Klärung offener Fragen

hbcd entsorgung 2017Organisatorischeshbcd entsorgung 2017

  • Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Benachrichtigung an die angegebene
    Kontakt-Email-Adresse.

  • Bitte buchen Sie Ihre Reise oder Ihr Hotel erst, wenn Sie von uns eine verbindliche Anmeldebestätigung mit allen organisatorischen Details zur Veranstaltung erhalten haben.

  • Sollten sich organisatorische Änderungen ergeben, teilen wir Ihnen diese unverzüglich an die angegebene Kontakt-Email-Adresse mit.

  • Im Teilnahmebeitrag enthalten sind das Mittagessen sowie Getränke und Verpflegung während der Veranstaltung.

  • Nach der Veranstaltung werden den Teilnehmer alle Folien digital zur Verfügung gestellt.

  • Sollten Sie eine Übernachtung benötigen, können wir Ihnen gern Empfehlungen in der Nähe des Veranstaltungsortes benennen.

  • Für alle weiteren Fragen rund um die Veranstaltung stehen wir Ihnen selbstverständlich ebenfalls sehr gern zur Verfügung!

  • Weitere Seminare, Tagungen und Lehrgänge unseres Verbandes zu über 50 Themen der Recycling- und Entsorgungswirtschaft finden Sie hier.